Das Rad des Gesetzes

Das Dharmachakra gilt als das Rad des Gesetzes und steht im Buddhismus als Symbol für die von Buddha gegründete Lehre.

Das Dharmachakra wird in den meisten Darstellungen mit acht Speichen dargestellt, wobei die acht Speichen den „edlen achtfachen Pfad“ zur Befreiung aus dem ewigen Kreislauf des Lebens darstellen.

Das Symbol des Rads des Gesetzes befindet sich heutzutage auf vielen Nationalflaggen und Wappen wieder. Als Beispiel wären hierunter die Flaggen und Wappen Indiens als auch Sri Lankas und Tibet zu nennen. Auf der indischen Flagge krönt in der Mitte das Dharmachakra mit insgesamt 24 Speichen.

 

Diese Darstellung beruht auf alten Darstellungen aus dem 3. Jahrhundert vor Christus und ist dem Bemühen König Ashokas zu verdanken, der den Buddhismus als friedliche zum Menschen gerichtete Religion von Griechenland bis nach Thailand mittels seiner Kapitelle und Boten verkündete.

Das Rad des Gesetzes wurde auch von Buddha mittels einer Mudra dargestellt, nämlich namens gebend mittels der Dharmachakramudra.