Tonleiter bei Klangschalen – Die Chakra Zuordnung

Die Chakra Zuordnung ist ein wesentliches Thema bei der Klangschalensuche.

Jede Klangschale hat einen unverwechselbaren Klang, welcher jedoch in Abhängigkeit zum Durchmesser, der Wandstärke und dem Gewicht steht.

Hieraus resultieren unterschiedliche Töne, welche wir in den Grundton und die Obertöne unterteilen können. Diese Töne lassen sich wiederum den sieben unterschiedlichen Chakren zuordnen – wo sie aufgrund ihrer klanglichen und vibrationsreichen Eigenschaften ihre heilenden Kräfte entfalten können.

Wird die passende Klangschale auf das richtige Chakra gelegt, kann dieses wieder aktiviert werden und dort ggf. Blockaden lösen bzw. die Energie harmonisieren.

Um zu verstehen, wie Klangschalen den jeweiligen Chakren zugeordnet werden an dieser Stelle eine kleine Einleitung zu Grund- und Obertönen.

Der Grundton:

In der Akustik gilt der Grundton als der fundamentale Ton einer Tonleiter oder der Stimmung eines Musikinstruments. Wir bezeichnen die Grundfrequenz der Klangschale als diesen Grundton.

Der Oberton:

Der Oberton bzw. die Obertöne sind die neben dem eigentlich Grundton wesentlich mitklingenden Bestandteile eines musikalisch instrumental oder vokal erzeugten Tones. Obertöne kommen nicht von alleine, sondern basieren auf dem Grundton, welcher in der Regel sozusagen die Klangfarbe der Klangschale einleitet. Die meisten Obertöne basieren als Oktaven bzw. als Vielzahl des Grundtons (Beispiel: Grundton 133 Hz, 1. Oberton 266 Hz, 2. Oberton 399 Hz usw.).

Bei handgefertigten Gütern, wie Glocken, Gongs und auch Klangschalen ist die Vielzahl des Grundtons nicht gegeben. Dies liegt insbesondere an der unregelmäßigen Wandstärken und dem Material, welches stets anders schwingt aufgrund dieser Unwucht.

Somit können Klangschalen nicht nur einen Ton bzw. ein Chakra aufweisen, sondern gleich mehrere, je nachdem ob wir den Grundton oder die Obertöne den Vorrang des Klanges lassen.

Um diesen Vorrang des Klanges zu verstärken, sind unterschiedliche Schläger notwendig. Auch hier haben wir Ihnen weitere Informationen zusammengestellt.

Im Grunde genommen klingt eine Klangschale mit einem weichen Schläger tiefer und mit einem harten Schläger heller.

Kleine Nebeninformation an dieser Stelle: eine Klangschale ist ein festeingestelltes Instrument. Das heißt es lassen sich die Töne eigentlich nicht mehr verändern. Man kann aber durch das einfüllen von Wasser in die Klangschale die Tonfarbe verwandeln.

Chakra Zuordnung und heilende Eigenschaften.

Jedes Chakra schwingt auf einer bestimmten Frequenz und entspricht einem Ton auf der Dur-Tonleiter.

Die Tonhöhe wird mit der sogenannten Frequenz, dass heißt Schwingung in einer gewissen Zeitspanne dargestellt. Sie ist ist neben der Tondauer, der Lautheit und der Klangfarbe eine wichtige Eigenschaft musikalischer Töne.

Im Allgemeinen kann man festhalten, dass große Klangschalen tiefere Töne aufweisen als kleinere Klangschalen. Tiefere Töne verbinden wir mit den unteren Chakren des Körpers, während helle Klänge den Chakren des Oberkörpers entsprechen.

Um Ihnen eine gute Übersicht zu geben, welcher Ton, welches Chakra anspricht, haben wir für Sie eine Tabelle mit allen wichtigen Informationen zusammengestellt.

Welche Klangschale Sie benötigen bzw. intrinsisch positiv empfinden hängt davon ab, wo Sie eine Blockade aufweisen bzw. welches Chakra Sie persönlich stärken möchten. Um Ihnen die mögliche Wirkung des Klangschalentons näher zu bringen, haben wir für Sie eine Tabelle zusammengestellt.

Chakra Positive Energie Auflösende Blockade Tonart
Wurzelchakra Energie, Selbstdarstellung, Ehrgeiz, Konsistenz, Sicherheit und Überleben. Mangelndes Selbstbewusstsein, Ängste, Depressionen, Wutanfälle C
Sakralchakra sexuelle Energie, Kreativität und pure Emotionen Sexuelle Störungen, Freudlosigkeit, Sorgen D
Nabelchakra Energie, Mut, Kraft und Stärke. Entscheidungsschwäche, Abhängigkeiten, Gefühlsschwankungen, Kontrollzwang E
Herzchakra Liebe, Frieden, Akzeptanz, Verständnis, Barmherzigkeit. Kälte, Kontaktarmut, Vorurteile, Wut, Verbitterung, Streitigkeiten, Trauer, Selbsthass F
Halschakra Klare Kommunikation, Kreativität, Freundlichkeit und Resonanz Scham, Antriebsschwäche, Müdigkeit, innere Unruhe, Vergesslichkeit G
Stirnchakra Vorstellungskraft, Bewusstsein, Intuition und psychischer Wahrnehmung. Verlustängste, Gefühl der Bedeutungslosigkeit, Unkonzentriertheit A
Kronenchakra Spiritualität, Bewusstsein, Sinn des Lebens, Vollkommenheit, Frieden Angst vor Krankheit und Tod, Gefühl der Sinn- und Ziellosigkeit H

 

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen auch gerne persönlich zur Verfügung:

Gerne vereinbaren Sie einen Termin bei uns in Hamburg finden Sie unter 1000 Klangschalen die passende für Sie.

Kontaktdaten:

Maurice Singh

Telefonisch: +49 40 692 70 256
Whatsapp: +49 176 217 45 176
E-Mail: info@asianspirit.de